RG_KuRaum-Seite001
RG_50-Seite001

Home

Malerei

Druck

MediaArts

Projekte

Das Thomas-Morus-Haus war ursprünglich ein katholisches Gemeindehaus. Der nüchterne Zweckbau wurde von der Ortsgemeinde Eisenberg zu einem Multifunktionshaus umgebaut und wird von vielen Vereinen genutzt.
Die Kunst-am-Bau sollte diese Funktion verdeutlichen und zudem den Bau optisch- ästhetisch aufwerten und beleben.

Das Aufgreifen verschiedener Elemente wie die Eingangstreppe oder das Rot des angebauten Fahrstuhlturmes verbindet die großformatige Arbeit mit dem Bau und gibt gleichzeitig diesen Zweckelementen eine neue Bedeutung, einen Rhythmus, der das Erscheinungsbild des Hauses fundamental ändert.

Dies ist wieder eine Gemeinschaftsarbeit:
Motz Tietze, Uli Lamp, Reinhard Geller.

TMorus1
TMorus2
TMorus3